"Seit über 40 Jahren Qualität und Zuverlässigkeit"

LEXIKON

Oberflächenfiltration

Bei der Oberflächenfiltration werden die Staubpartikel auf der Oberfläche des Filtermediums zurückgehalten. Die Staubpartikel bilden einen Filterkuchen, der die eigentliche Filtration übernimmt. Mit zunehmender Schichtdicke des Filterkuchens wird die Staubabscheidung immer größer. Infolge dessen steigt der Differenzdruck und der Volumenstrom lässt nach. Die Abreinigung der Filterelemente wirkt dem Druckanstieg und somit der Reduzierung des Volumenstroms entgegen. Bei der klassischen Oberflächenfiltration am bissinger Filter stellen sich bei kontinuierlicher Abreinigung konstante Absaugverhältnisse ein.

Cookies

facebook   google plus   twitter cq   xing bq